Auenqueller Hamburg-Erfolg dank Vallee des Fleurs

Beim Kölner Erstauftritt vor drei Wochen hat die Soldier Hollow-Tochter Vallee des Fleurs offensichtlich dazu gelernt. Denn in Hamburg zeigte die Auenqueller Zweijährige unter der Regie ihres Trainers Jens Hirschberger mit dem 9-fachen deutschen Champion Andrasch Starke im Sattel am Sonntag eine bärenstarke Leistung. Im Preis der Schwartauer Werke (8.000 Euro Preisgeld) über 1.400 Meter gewann Vallee des Fleurs zum Totokurs von 3,1 und das in überzeugender Manier vor Paloma Ohe und der ebenfalls für Raffelberger Interessen an den Start gekommenen Vive en liberte (Stall Mandarin, Trainerin Yasmin Almenräder).

Dazu kamen noch weitere Platzierungen für Mülheimer Pferde. So belegte das Auenqueller Grand Prix-Pferd Oriental Eagle (Jockey Filip Minarik) im mit 70.000 Euro dotierten Großen Hansa-Preis einen vierten Rang hinter dem französischen Sieger French King (Trainer Henri Alex Pantall, Jockey Olivier Peslier). Auch Noble Campaign (Jockey Maxim Pecheur) überraschte als Zweitplatzierter in einer Dreijährigen-Prüfung für den Stall Baltrum (Trainerin Yasmin Almenräder).

(30.06.2019)