Silbernes Band der Ruhr erstmals seit 2011 wieder in Mülheim

Deutschlands längstes Flachrennen der Galopper kehrt am Samstag (02.11.) nach Mülheim zurück! Unter dem Patronat der rp Gruppe wird das „Silberne Band der Ruhr“ erstmals seit acht Jahren wieder auf der Rennbahn am Raffelberg ausgetragen. Und gleich wieder mit einer Super-Besetzung: Zehn Pferde, darunter je eins aus Schweden und England, treten über 4.000 Meter gegeneinander an, kämpfen um 25.000 Euro Preisgeld (davon 14.000 Euro für den Besitzer des Siegers). Insgesamt werden neun Rennen mit insgesamt 93 Pferden ausgetragen, Renntagsbeginn ist um 10.00 Uhr, der erste Start um 11.00 Uhr.

Von den Mülheimer Trainern schickt Yasmin Almenräder für das Gestüt Niederrhein die Stute Nacida mit Spitzenjockey Maxim Pecheur mit ersten Chancen ins „Silberne Band“. Die Fünfjährige zeigte zuletzt in Berlin-Hoppegarten mit Platz 2 in einem internationalen Gruppe-Rennen eine starke Leistung. Allerdings stellt sich ihr mit Khan (Trainer Henk Grewe/Köln, Jockey Carlos Henrique) ein Top-Gegner entgegen, der im Vorjahr in Köln mit dem Preis von Europa sogar ein Rennen der höchsten internationalen Kategorie (Gruppe I) gewann. Henk Grewe, zur Zeit unangefochten die Nummer eins der deutschen Trainer, zeigt sich zuversichtlich: „Das zu erwartende weiche Geläuf am Raffelberg wird Khan liegen. Zuletzt in Mailand zeigte er mit Platz vier bereits eine gute Leistung. Wir haben gute Chancen.“

Im Rahmenprogramm des Renntags der rp Gruppe ist bereits die erste Prüfung ein Highlight. Im Burger King-Rennen starten neun zweijährige Pferde über 2.000 Meter erstmals über eine längere Distanz. Weiter umrahmen gut besetzte Handicap-Rennen (eins auch für Amateure) und ein Rennen für Arabische Vollblüter mit einem besonders internationalen Feld das „Silberne Band“. Aus der Mülheimer Trainingszentrale schicken Yasmin Almenräder und Helga Hobitz je 3 Pferde in die Rennen, Doris Smith, Altmeister Bruce Hellier und Ana Bodenhagen satteln je 1 Teilnehmer.

Der französische Wettanbieter Paris Mutuel Urbain (PMU) überträgt wieder einen Teil des Mülheimer Renntages in seine rund 12.000 Wettannahmestellen.

Erstklassig ist auch das kulinarische Angebot. Von italienischen Vorspeisen bis zu frischen Suppen und Wood. Smoked. Handcrafted kommen die Gaumenfreuden nicht zu kurz.

Natürlich kommen auch die jüngsten Zuschauer wieder voll auf ihre Kosten.
Das Kinderland lässt mit vielen Attraktionen, wie dem großen Karussell, Ponyreiten, einer Riesen Rollenrutsche, dem Spielmobil & einer Hüpfburg, wieder die Herzen der Kids höher schlagen. Der Outdoor-Spielplatz ist ebenfalls wieder geöffnet. Alle Aktivitäten sind kostenfrei.
Der Vfb Speldorf bietet für Jung und Alt rund um den Renntag ein Torwandschießen an, präsentiert sich mit der Mannschaft und steht nach einem Interview für Fans und Fragen bereit. Derzeit spielt die 1. Seniorenmannschaft in der Landesliga.

(30.10.2019)