Dieu Rapide zu schnell für seine Gegner

Der am Raffelberg von Trainer Ralph Schaaf vorbereitete Dieu Rapide gewann hochüberlegen unter Stefanie Koyuncu das einleitende Rennen der Sonntagsveranstaltung im Krefelder Stadtwald.

Am Ende waren es sieben (!) Längen Vorteil in einer über 1.700 Meter führenden Handicap IV-Prüfung, die der sechsjährige Wallach im Ziel hatte.

„Es hat mich schon etwas überrascht, dass Dieu Rapide so überlegen lief“ so der Siegtrainer glücklich. Es war der dritte Jahrestreffer des Toylsome-Sohnes beim neunten Start.

(18.11.2019)