Mülheimer Hengst hat einen Namen

Wer bereits das Glück hatte und Nachwuchs auf die Welt gebracht hat, weiß wie schwer es ist einen Namen zu finden, der ein ganzes Leben begleitet. Einen, der auch Teil der eigenen Persönlichkeit wird und die eigene Identität mitbestimmt. Beim Jährling von unserem Vorstandsmitglied ist es nun geschehen: ''Soul Dancer'' heißt das Pferd im Besitz von Unia Racing, das nun seit knapp einem halben Jahr auf der Rennbahn am Raffelberg seine neue Heimat bezogen hat.

„Er macht seine Sache sehr gut“', sagt Trainerin Yasmin Almenräder bei Betrachtung des erst zwei Jahre jungen Hengstes beim ersten Marsch durch den Führring. Im Rahmen des letzten Feierabend-Renntags wurde “Soul Dancer“ euch und den 3.000 Besuchern vorgestellt, seitdem steht der Sieger unseres Mitmach-Votings fest.

Soul Dancer macht dabei das Rennen unter den vielen hundert Einsendungen.

Die einzige Vorgabe bei der Namensgebung war, dass der Name des Vierbeiners mit dem Buchstaben S anfängt, dies ist durch die Zuchtordnung vorgegeben. Das Rennen machte Silvia Schröder aus Mülheim. Die Pferdebegeisterte ist damit die neue Namenspatin des Tieres. Durch die Affinität von Krüger zur Soulmusik ließ sich Silvia Schröder auch zu dem Namen “Soul Dancer“ inspirieren. Auch der Name des Vaters des kleinen Hengstes floß in die Namensgebung durch die Mülheimerin mit ein. (Wiener Walzer).

„Soul Dancer entwickelt sich toll, in den nächsten acht Wochen können wir anhand des Trainingsstatus sehen, wann wir das erste Rennen mit ihm angehen“, sagt Trainerin Yasmin Almenräder. Die derzeitigen Fortschritte machen sie dabei zuversichtlich: „'Wenn die Entwicklung so weitergeht wie bisher, bin ich vollkommen zufrieden“, sagt die Mülheimer Trainerin. Doch bis es soweit ist, muss Soul Dancer noch eifrig lernen und sich zu einem richtigen Rennpferd entwickeln. Einen entsprechenden Namen hat der neue Hengst nun.

Am Samstag, 18.05., wird das Soul Dancer-Rennen gelaufen. Wer würde sich da besser für die Übergabe der Ehrenpreise als die Namensvetterin Silvia Schröder eignen. Wir bedanken uns bei allen für die tollen Vorschläge und freuen uns darauf, beim nächsten Renntag viele Besucher begrüßen zu dürfen.

(16.05.2019)