Jockeyduell, Stadtwette und jede Menge Attraktionen!

Acht Rennen beim Raffelberger Galopprenntag der Ruhr-Wirtschaft am Samstag - Sport und Unterhaltung im Fokus

Wenn sich am kommenden Samstag auf der Galopprennbahn Raffelberg um 11.00 Uhr erstmals die Startboxen öffnen, bietet der Renn-Club Mülheim seinen großen und kleinen Besuchern ein gewohnt vielfältiges Sport- und Unterhaltungsprogramm. Veranstaltungsbeginn ist bereits um 10.00 Uhr.

Das spannungsgeladene Duell um die deutsche Jockey-Krone geht in die nächste Runde

Kann der Saarländer Maxim Pecheur (28) den Abstand zum Konkurrenten Bauryzhan Murzabayev (26) verkürzen? Aktuell führt der in Alma Ata geborene kasachische Jockey mit 70 Jahreserfolgen die deutsche Jockeyrangliste an. Als Zeichen des führenden Reiters trägt Murzabayev die goldene Armbinde bei den Galopprennen am Raffelberg. Aber auch Maxim Pecheur hat mit 61 Siegen noch alle Chancen. Beide Spitzenjockeys steigen beim Mülheimer Renntag in den Rennsattel. Murzbayev hat sechs, Pecheur fünf Ritte. Insgesamt finden acht Rennen statt.

17.000 Euro Top-Preisgeld im Ausgleich II

Der sportliche Höhepunkt des Tages ist der Große Preis von wettstar.de (6. Rennen, 13.30 Uhr), ein hochdotiertes 17.000 Euro-Rennen für dreijährige- und ältere Galopper über 1.400 Meter. Hier haben vor allen Dingen die niederländischen Gäste Bold Phantom (Maxim Pecheur), Haylah (Marco Casamento) und Misty Birnam (Bauryzhan Murzabayev) für Besitzer-Trainer-Champion Lucien van der Meulen aus Boxmeer erste Aussichten. Aber auch der Formstall von Andreas Wöhler (Gütersloh) scheint mit Lacento (Eduardo Pedroza) bestens gerüstet zu sein.

In einen Lauf der Sport-Welt-Talent-Trophy (5. Rennen, 2000m, 13.00 Uhr) reiten die führenden Amateur-Rennreiter/innen des Landes. Der fünffache deutsche Amateurchampion Vinzenz Schiergen vertraut dabei auf den achtjährigen Wallach Medaillon.

Lukrative Viererwette lockt mit Top-Quoten und der WDR berichtet

Natürlich bieten wir unserem Wettpublikum auch wieder mindestens 10.000 Euro Garantieauszahlung in der beliebte Viererwette (4. Rennen, 12.30 Uhr) an.

Auch der WDR berichtet übrigens im Rahmen seiner Dokumentation „Ein perfekter Tag im Sommer“ über unsere Veranstaltung.

Mülheimer Galopper in Lauerstellung

Neun Vollblüter der 77 Starter kommen übrigens aus Mülheimer Ställen, wobei Trainer Jens Hirschberger mit vier Galoppern das größte Kontingent stellt, gefolgt von Yasmin Almenräder (3) und Doris Smith mit zwei Startern.

Bereits im einleitenden Zweijährigen-Rennen stellen sich hoffnungsvolle Talente vor. Hier ist beispielsweise der Debütant Sweet Author (Adrie de Vries) aus dem Raffelberger Almenräder-Quartier einen Hinweis wert, zumal der talentierte Youngster auch eine Nennung für das Badener Zukunftsrennen besitzt. Aber auch Stallgefährtin Lancade (Bauryzhan Murzabayev) und die Auenquellerin Kingly Lady (Trainer Jens Hirschberger/ Jockey Filip Minarik), die bereits über Rennerfahrung verfügt, können um die Preisgelder mitmischen.

Vor allen Dingen die Pferde aus dem Gestüt Auenquelle von Renn-Club-Präsident Karl Dieter Ellerbracke verdienen an diesem Tag Beachtung. Dabei ist auch Molly le Clou (Rebecca Danz) in einer Altersgewichtsprüfung für das heimische Hirschberger-Quartier zu nennen respektive Roi d`Etoile (Filip Minarik) in einem Dreijährigen-Rennen. Der frische Sieger Rockwell Lloyd und Marina Marshall vertreten die Interessen von Raffelberg-Trainerin Doris Smith. Auch hier hofft man auf ein gutes Abschneiden.

„Wetten, dass“ - Stadtduell Mülheim/Ruhr gegen Saarbrücken

In welcher Stadt kommen mehr Besucher zu einem Gruppen-Foto zusammen? Diese Stadtwette hat es so noch nicht gegeben. Die Rennclubs aus Mülheim/Ruhr und Saarbrücken wetten, dass sie jeweils mehr Zuschauer zu einem Gruppenbild vor den Tribünen ablichten. Ein Ort des einmaligen Publikumswettbewerbs ist die Galopprennbahn Raffelberg am Samstag nach dem Hauptrennen. Dann treffen sich alle Besucher und die Aktiven des Renntages zu einem Gruppenbild vor den Tribünen. Jeder Teilnehmer erhält übrigens eine Wertmarke für ein Gratiseis als kleines Dankeschön. Die Aktion wird vom Rennclub Mülheim an der Ruhr e.V., dem Rennclub Saarbrücken & German Racing durchgeführt.

Samstag, 17. August 2019: Renntag der Ruhr-Wirtschaft

• Einlass: 10:00 Uhr, Startzeit 1. Rennen: 11:00 Uhr, insgesamt 8 Rennen
• Eintritt: 8,00 Euro (5,- Euro für Menschen mit Behinderung) incl. Programmheft
• Kinder/Jugendliche: bis einschließlich 17 Jahre ist der Eintritt zur Rennbahn frei.
• Großes kostenloses Kinderprogramm (Ponyreiten, 6-Trampolin-Anlage, Kletterturm, Baby-Hüpfburg für die ganz kleinen Gäste bis 2 Jahre, Mitmach-Aktionen.
• Hunde: das Mitbringen von Hunden ist erlaubt, diese sind an der Leine zu führen.
• Parken Besucher: die Parkplätze für Besucher befinden sich am Haupteingang (fürs Navi: An der Rennbahn 40, 45478 Mülheim).

(14.08.2019)