Eternal Summer schafft die Riesenüberraschung

Wir wissen nicht, ob sich die Stimmbänder von Raffelberg-Trainer Pascal Jonathan Werning mittlerweile erholt haben. Aber es hat wohl geholfen. Start-Ziel gewann die von Lebenspartnerin Maike Riehl gerittene Stute Eternal Summer das Münchener Viererwettrennen. Im Ziel war es schließlich eine halbe Länge Vorteil gegenüber dem Münchener Lokalmatador Action Please. Platz drei ging an Lady Vivian vor Saxone.

Die Viererwette zahlte bemerkenswerte 200.915 für 10 Euro Einsatz. Für den siegreichen Galoppclub Wambel war es der erste Treffer nach zuletzt zweiten Rängen mit Marientaler und Star Gypsy in solchen Handicaps. Für Jean Pierre Carvalhos Assistenztrainer Pascal Jonathan Werning, der seit kurzem als Besitzertrainer die Pferde des Galoppclub Wambel vorbereitet, war es der zweite Erfolg als Trainer.

Etwas Aufregung hatte es auf der Hinfahrt von Mülheim nach München gegeben. Ein platter Reifen des Hängers musste gewechselt werden. Eternal Summer machte das gar nichts aus. Die Stute gewann trotzdem ihr Rennen.

(27.07.2020)