Mülheimer Hengst Mythico gewinnt das Herzog von Ratibor-Rennen in Krefeld

16 Jahre nach Uwe Ostmanns Sieg mit Khan gewinnt erstmals wieder ein Mülheimer Galopper im mit 55.000 Euro dotierten Gruppe III-Rennen. Jean Pierre Carvalho trainiert Mythico am Raffelberg.

Erneut hat ein Galopper der Mülheimer Trainingszentrale am Raffelberg ein großes Ausrufezeichen gesetzt. Der von Jean-Pierre Carvalho für den Stall tmb trainierte zweijährige Hengst Mythico hat am Sonntag auf der Galopprennbahn Krefeld das mit 55.000 Euro dotierte Herzog von Ratibor-Rennen, Gruppe III gewonnen.

Im Sattel saß der Franzose Lukas Delozier, dem im Übrigen drei Tagessiege gelangen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Dolcetto (Michael Cadeddu) und der Auenqueller Virginia Storm (Andrasch Starke).

Siegtrainer Jean-Pierre Carvalho: „Es waren viele Pferde mit Referenzen und gutem Ruf am Ablauf, aber die beste Form hatte Mythico bis dahin gezeigt. Ich wusste gar nicht so recht, wo ich das Rennen schauen sollte, weil ein großer Bildschirm heute fehlte.

Deshalb war es schwierig für mich, das Rennen zu verfolgen. Dafür waren die letzten Meter umso schöner. Mythico hat eine Derbynennung, daraufhin wird er ab sofort vorbereitet. Besitzer und Züchter des Adlerflug-Sohnes ist Dr. Thomas Bretzger. Am Toto gab es 5.8:1 für den Sieger.

(15.11.2020)