Mülheimer Wallach Kiaz Apapa sorgt für den einzigen deutschen Sieg

Der dreimalige französische Jockeychampion Pierre-Charles Boudot gewinnt mit dem Schützling von Raffelberg-Trainer Marian Falk Weißmeier in Lyon.

Was für eine Vorstellung des 2,1:1-Favoriten Kiaz Apapa. Der vierjährige Wallach aus dem Besitz von Simon Springer gewann am Dienstag Start-Ziel den Prix Jean Lyon, ein Altersgewichtsrennen über 2150 Meter. Versüßt wurde der ungefährdete Erfolg im achten und finalen Rennen des Abends mit 7.500 Euro Siegprämie.

Zahlreiche deutsche Pferde kamen am Dienstagabend auf der Sandpiste von Lyon-La Soie an den Start. Doch der Mülheimer Wallach blieb als einziges deutsches Pferd an diesem Abend erfolgreich.

Für Kiaz Apapa bedeutete der Treffer gleichzeitig sein zweiter Erfolg beim fünften Start. Auf Rang zwei landete Shut Down, der für Mario Hofer aus dem Krefelder Stadtwald angereist war. Der deutsche Zwilling mit dem Mülheimer Sieger zahlte 2,8:1.

(05.01.2021)