Mülheimer Erfolg beim Aufgalopp in Hannover

Das sah vielversprechend aus. Mit imponierendem Kampfgeist holte sich die dreijährige Soldier Hollow-Tochter unter Jockey Adrie de Vries den Neue Bult-Maiden-Stuten-Cup über 1.600 Meter. Für den „fliegenden Holländer“, so nennen seine Fans Adrie de Vries, war es der erste Treffer für sein neues Quartier als Stalljockey.

7,0:1 zahlte der Siegtoto nach einer Zielfotoentscheidung, bei der Adrie de Vries genau am Zielpfosten zum Sieg einnickte. „Ich hatte unterwegs ein schönes Rennen, musste etwas lange warten, bis die entscheidende Lücke aufging. Dann zog die Stute super an“. Auch Besitzer Hans Bierkämper (Stall Mandarin), Vizepräsident des RennClub Mülheim, dürfte seine Freude am Laufen von Vive En Liberte gehabt haben. Die Dreijährige besitzt übrigens auch eine Nennung für den klassischen Preis der Diana, dem Deutschen Stuten-Derby.

(07.05.2020)