Tolle Perspektiven für Trainer Marian Falk Weißmeier

Simon Springer gilt als einer der größten Rennpferdebesitzer Europas. Sein Deckhengst Dabirsim sorgt ebenfalls international für Furore.

Wenn wie kürzlich ein junger aufstrebender Mülheimer Trainer wie Marian Falk Weißmeier mit neun Springer-Pferden bedacht wird, ist das schon eine besondere Wertschätzung seiner Arbeit und des Standorts Mülheim an der Ruhr. Zumal Simon Springer vornehmlich in Frankreich und England als Besitzer und Züchter aktiv ist. „Das freut mich natürlich sehr und möchte mich an dieser Stelle für das mir entgegen gebrachte Vertrauen und die Chancen bedanken. Alle sind fit and well. Wir, Simon Springers Rennstallmanager Olaf Profft und ich, werden in Ruhe überlegen, wie und wann es losgeht“, so ein zuversichtlicher Trainer.

Mit unter anderem einer listenplatzierten Blanche Doree, dem dreimaligen Sieger Noxareno und besonders Shining Ocean, der Siebtplatzierte aus den Poule d´Essai des Poulains, den französischen 2.000 Guineas, hat das qualitätsvolle Lot beim Trainer schon mächtig Eindruck hinterlassen. „Vor allem die jungen Pferde von Deckhengst Dabirsim sehen richtig gut aus“.

(19.06.2020)