Galavorstellung von Timotheus

Timotheus heißt der imponierende Sieger im BBAG Auktionsrennen Köln (1.300m, 52.000 Euro Preisgeld) am Samstag im Köln-Weidenpescher Park. Dabei gelang dem Amaron-Sohn beim zweiten Start sein zweiter Erfolg. Timotheus steht im Besitz der Kölnerin Birgit Roßteuscher (Stall Phantom) und wird von Axel Kleinkorres in Mülheim an der Ruhr trainiert. Der Niederländer Adrie de Vries saß im Sattel des Siegers, der am Toto 2,5:1 zahlte. Timotheus gewann nach einer Galavorstellung ungefährdet mit 2¼ Längen gegen Augustinus (Andrasch Starke) und Domstürmer (Alexander Pietsch) auf den Plätzen. Es liefen insgesamt zehn Pferde.

Trainer Axel Kleinkorres, Trainer des Siegers Timotheus, resümierte: „Ich hatte vor dem Rennen richtig Mumm auf Timotheus. Er ist ein ganz kalter Hund. Unterwegs schläft er. Wenn man ihn weckt, ist er da. Als nächstes Ziel steht das Zukunfts-Rennen in Iffezheim auf dem Programm“.

Jockey Adrie de Vries: „Ich hatte noch nicht einmal das beste Rennen unterwegs. Ich musste früh nach vorne, das war so nicht geplant. Aber das Pferd ist ein Riesentalent, hat sehr viel Potenzial“.

Besitzerin von Timotheus ist die Kölnerin Birgit Roßteuscher, Gesellschafterin eines Rohrleitungsunternehmens, die unter dem Namen Stall Phantom zeichnet. Der Amaron-Sohn kostete 10.000 Euro auf der BBAG-Jährlingsauktion in Iffezheim.

(02.08.2020)