Mülheimer Geschwister siegen für Trainer Jean Pierre Carvalho

Zum Auftakt des zweiten Tages der Großen Woche holte sich Raffelberg-Trainer Jean-Pierre Carvalho einen Überraschungserfolg.

Das dürfte ein richtig gutes Pferd sein. Der aus der Zucht des Gestüts Höny-Hof (Oberaula) stammende zweijährige Hengst Sea of Sands machte bei seinem ersten Karrieretreffer mal so richtig Eindruck.

In einer 1500m-Prüfung für die Zweijährigen schlug Sea of Sands den großen Favoriten Nordstrand (Trainer Markus Klug, Rath-Heumar) und empfahl sich für bessere Aufgaben. Im Sattel des Mülheimer Siegers saß der Franzose Lukas Delozier, dessen Toto 5,9:1 zahlte.

Jean-Pierre Carvalho resümierte: „Ich bin sehr zufrieden mit seiner Leistung. Eigentlich war die Distanz zu kurz, aber das hat der Jockey toll umgesetzt. Sea of Sands ist auch kein typischer Zweijähriger, so dass unser Hauptaugenmerk auf das Jahr 2021 liegt“.

Wenig später überzeugte auch Sea of Sands vierjährige Schwester Salve Annetta auf der ganzen Linie. Ebenfalls unter Lukas Delozier siegte Salve Annetta überlegen.

(06.09.2020)