Der Mülheimer „Altmeister“ siegt in Paris

Raffelberg-Trainer Bruce Hellier landet mit der Stute Seqania einen sehenswerten Treffer.

Es war einer von zwei Überraschungserfolgen auf der Pariser Galopprennbahn Saint Cloud. Und die Siegerin in der sechsten Tagesprüfung kommt aus Mülheim. In dem mit 19.000 Euro dotierten Altersgewichtsrennen über 1.400 Meter war die von Trainer Bruce Hellier für den Stall C.T. Olympia vorbereitete Stute Seqania nicht zu beeindrucken.

Vom Start weg stiefelte die Equiano-Tochter an der Spitze des 10-köpfigen Feldes. Schließlich stand die Fünfjährige unter ihrer Reiterin Laura Grosso an der Außenseite sicher durch und wehrte alle Angriffe erfolgreich ab.

Für den Mülheimer Erfolg von Seqania zahlte der Toto eine bemerkenswerte Quote von 19,7:1. Für den Altmeister Bruce Hellier, der am Mülheimer Raffelberg drei Pferde trainiert, war es der 836. Trainer-Erfolg in seiner langen erfolgreichen Karriere und der erste in der laufenden Saison. Herzlichen Glückwunsch Bruce Hellier!

(07.11.2020)