Dauerbrenner Star Gypsy auf dem Viererwetten-Olymp

Mülheimer Trainer Pascal Jonathan Werning wird Erster und Vierter mit seinen beiden Startern in München.

Das nennt man wohl eine Punktlandung im mit 8.888 Euro dotierten 2.0 Mega-Viererwetten-Rennen über 1.400 Meter am Sonntag auf der Galopprennbahn München-Riem.

Die Rede ist vom 6-jährigen Wallach Star Gypsy, der nicht nur zum sechsten Mal in einem Viererwett-Rennen teilnahm, sondern auch unter seiner ständigen Reiterin Meike Riehl in einer packenden Kampfentscheidung den Sieg gegen den Münchener Lokalmatador Wynono davontrug.

„Wir waren schon von Wynono passiert. Aber das hat sich Star Gypsy nicht gefallen lassen. Er hat zurück gekämpft und zog am Ende nochmals an. Ich wusste nicht, ob wir es geschafft hatten. Umso schöner ist der Sieg“, kommentierte Siegreiterin Meike Riehl das Erfolgserlebnis“.

Am Toto gab es für den Mülheimer Sieger Star Gypsy 6,6:1 auf Sieg. Und auch Pascal Wernings zweiter Starter Eternal Summer landete als Viertplatzierter auf einem Platzrang. Die Viererwette zahlte übrigens 2.604,2:1.

Ebenso bemerkenswert: Die Mülheimer Reiterin Meike Riehl gewann die Gesamtwertung der Viererwett-Rennen mit 16.773 Punkten, bei den Trainern belegte Lebensgefährte Pascal Jonathan Werning Platz zwei. Der Rennclub Mülheim gratuliert recht herzlich.

(08.11.2020)