Tabularasa mit fünftem Karrieresieg

Raffelberg-Trainer Marian Falk Weissmeier gewinnt im normannischen St. Malo

Für den einzigen deutschen Sieg im Ausland sorgte am Sonntag mit Tabularasa ein in Mülheim trainiertes Pferd.

Unter Paul Lotout gewann der für die Ecurie Normandie Pur Sang von Simon Springer vorbereitete Sea The Stars –Sohn ein mit 14.000 Euro dotiertes Altersgewichtsrennen über 1.800 Meter leicht mit zwei Längen.

Der Sieg in St. Malo war der fünfte Karrieretreffer für Tabularasa, für den es ein Preisgeld von 7.000 Euro gab.

(26.04.2021)