Dayala auf dem Weg nach oben

Die von Marcel Weiß trainierte Ittlingerin empfiehlt sich für höhere Aufgaben. Drei Mülheimer Siege am zweiten Hamburger Meetings-Tag lassen aufhorchen.

Das war ein Ausrufezeichen von Dayala (22:10). Im Preis der Büttner Group (6.000 Euro Preisgeld, 1.800m) überzeugte die Ittlingerin am zweiten Meetingstag in Hamburg-Horn und das in zukunftsweisender Manier. Von Andrasch Starke hervorragend geritten zog die von Marcel Weiß am Raffelberg trainierte Stute in der Mitte der Bahn groß auf. Ihr Jockey tat dabei nur das Notwendigste.

„Sie ist nicht ganz einfach, hat aber bei ihrem letzten Start einiges gelernt. Das sah heute sehr gut aus“, kommentierte ihr Siegtrainer.

Für den zweiten Mülheimer Treffer des Tages sorgte Geronimo Soldier. Besitzer Andre Panz durfte sich über die Fortsetzung seines Erfolges im Galopprennsport freuen. Zuvor hatte Panz Geronimo Soldier von Pferdefotograf Marc Rühl gekauft. Marian Falk Weißmeier ist der Trainer des Vertrauens. Im Preis der Wettstar Wettannahmestelle Hamburg-Horn (6.000 Euro Preisgeld, 1.400m) sorgte Jockeychampion Bauyrzhan Murzabayev für den sehenswerten Treffer. Auf Sieg zahlte Geronimo Soldier 81:10.

Auch Trainer-Altmeister Bruce Hellier hatte allen Grund zum Jubeln. Seine siebenjährige Stute Olidaya schaffte bereits ihren dritten Saisontreffer. In Hamburg gefiel zum wiederholten Mal Siegreiterin Cecilia Müller. Der Toto für die Mülheimer Stute zahlte lukrative 156:10.

(02.07.2021)