Mülheimer Stute Makototonbokiri gelingt Überraschungscoup in Cagnes-sur-mer

150:10-Außenseitersieg für Trainer Marian Falk Weißmeier und den Stall Van der Linden.

Sie hat nicht nur einen Zungenbrechernamen, die fünfjährige Stute Makototonbokiri. Beim Flachmeeting an der Cote dAzur sorgte die Stormy River-Tochter für den dritten deutschen Treffer in Cagnes-sur-mer.

Das mit 15.000 Euro dotierte Rennen führte über 2.150 Meter auf der Grasbahn. Im Sattel saß die Amazone Maike Riehl, für die es gleichzeitig der erste Cagnes-Sieg auf dem Hippodrome Riviera in ihrer noch jungen Karriere bedeutete.

150:10 zahlte der Siegtoto auf Makototonbokiri.

Trainer Marian Falk Weißmeier: „Beim dritten Start in Cagnes hatte sie dieses Mal einen einwandfreien Rennverlauf an vierter, fünfter Stelle. Wir wussten, dass sie auf Gras stärker ist als bei ihren beiden Sandbahnauftritten zuletzt“.

(27.01.2022)