Mythicara und Sunday Kid (Foto) top beim Kölner Klassik-Renntag

Mülheimer Trainer Jean-Pierre Carvalho und Yasmin Almenräder punkten für die Mülheimer Trainingszentrale.

Das sah schon imponierend aus wie die dreijährige Mythicara des Stalles tmb von Dr. Thomas Bretzger die Gegner dominierte. Jedenfalls schwang da nach ihrem Sieg im Protectionist-Rennen, einer Dreijährigen-Prüfung für sieglose Stuten, Zukunftsmusik mit. Jean Pierre Carvalho trainiert die von Sibylle Vogt gerittene Zelzal-Tochter am Mülheimer Raffelberg. Der Toto zahlte 4,0:1.

Der Trainer meinte anschließend: „Ihre letzte Form erfuhr ja von unserem Schützenprinz eine entsprechende Aufwertung. Sie verfügt über viele Nennungen in besseren Rennen. Mal sehen, wo die Reise hingeht.“

Einen Glanzritt zeigte auch Adrie de Vries im Sattel von Sunday Kid im mittleren Ausgleich des Tages über 2.200 Meter. Bei jeder Menge Tempo blieb der Niederländer mit Sunday Kid hinten. Dann zog er noch mit unwiderstehlichem Speed an allen vorbei. „Er braucht immer etwas, um auf die Beine zu kommen“, so die Siegtrainerin Yasmin Almenräder. Rang zwei ging ebenfalls an ein Mülheimer Pferd durch Mister Wonderful (Trainer Marcel Weiß). Am Toto gab es auf Sieg 4,8:1.

Bereits am Samstagabend gewann auch der Mülheimer Trainer Marian Falk Weißmeier bei der Abendveranstaltung im französischen Lyon. Dabei siegte die vierjährige Stute Just in Love des Stalles Nagnag unter Guilian Bertrand, am Toto gab es 5,0:1.

(22.05.2022)