Loft gewinnt im Belmont Park von New York

Mülheimer Wallach aus dem Quartier von Trainer Marcel Weiß siegt unter Jockey Andrasch Starke im Belmont Gold Cup über 3.200 Meter.

Um 22.46 Uhr MEZ am Freitagabend wurden alle Träume wahr. Nach einem taktischen Meisterritt von Andrasch Starke gewann der für das Gestüt Ittlingen (Werne) an den Start gekommene vierjährige Wallach Loft den mit 400.000 Dollar dotierten Belmont Gold Cup.

Der Adlerflug-Sohn wird von Marcel Weiß in Mülheim an der Ruhr trainiert. Jockey Andrasch Starke kam zum Siegritt, weil der zuerst vorgesehen Jockeykollege René Piechulek kein Einreisevisum für die USA erhalten hatte.

Im Rennen lag Loft lange am Ende des Feldes, erst im Schlußbogen machte er an der Außenseite nach und nach Boden gut. In der Distanz musste die Pferde vor ihm dem hohen Tempo Tribut zollen.

Der Weg war frei für Andrasch Starke und Loft. „Am Ende habe ich leicht gewonnen, er ist ein wahrer Champion auf den Marathon-Distanzen. Ich freue mich sehr, hier im Belmont Park von New York gewonnen zu haben“, so ein überglücklicher Andrasch Starke im Siegerinterview.

Der Toto zahlte 3,7: 1 für den vom Wittener Möbelunternehmer Manfred Ostermann (Gestüt Ittlingen) gezogenen Adlerflug-Sohn.

(10.06.2022)