Lion´s Head in einem Nervenkrimi, Sonnenperle strahlt ebenfalls erfolgreich

Vierter Meetingstreffer von Trainerin Yasmin Almenräder bei der Großem Woche in Iffezheim. Hans Bierkämpers Stall Mandarin jubelt.

In einer spannenden Zielankunft im einleitenden Maidenrennen über 2.200 Meter fing Lion´s Head für den Stall Mandarin am Finaltag der Großen Woche den bereits in Front agierenden Nanjo (Bauyrzhan Murzabayev) noch ab. Letztendlich brachte das Zielfoto Gewissheit. Adrie de Vries saß im Sattel des 2,4:1-Favoriten und hatte erst auf der Ziellinie den Kopf in Front.

„Er macht nichts von alleine, ein sehr gutes, aber auch sehr phlegmatisches Pferd“, so Yasmin Almenräder in einem ersten Statement überglücklich. „Wir denken schon, dass er vierjährig noch besser wird, Black Type heißt das Ziel.“ Auch Adrie de Vries meint: „Das wird ein richtig guter Vierjähriger. Ich wusste auf der Linie, das ich gewonnen hatte.“

Jubeln durften am Iffezheimer Finaltag auch die Mitglieder des Mülheimer Turfsyndikates 1 um Helmut Kappes. Mit dem England-Import Sonnenperle gewann unter Bauyrzhan Murzabayev gleich ein weiteres in Mülheim trainiertes Pferd. 3,0:1 zahlte der Siegtoto für die dreijährige Stute nach ihrem sehenswerten Erfolg in einem 1.800 Meter-Rennen für dreijährige Stuten. Axel Kleinkorres heißt der Erfolgstrainer der dreijährigen Pearl Secret-Tochter.

(04.09.2022)