Arc-Tag: Marian Falk Weißmeier siegt in Paris wie 2021

Der Mülheimer Trainer Marian Falk Weißmeier siegt mit Have Dancer am Arc-Tag in einem 70.000er. Auch Calcutta Cup holt weiteren Weißmeier-Treffer in Straßburg.

Das war schon ein besonderer Erfolgssonntag für den jungen Mülheimer Trainer Marian Falk Weißmeier. Besonders deshalb, weil mit Have Dancer aus dem Besitz des Stalles Picadilly als 23,1:1-Außenseiter die Sensation gelang. Mit einer halben Länge behielt der Weißmeier-Schützling unter Christophe-Patrice Lemaire im Qatar Prix de la Place e l´Etoile über 2.000 Meter die Oberhand.

„Der Regen kam uns jedenfalls entgegen. Have Dancer hatte diesen das erste Mal im Jahr. Und sein Kampfeswillen war großartig. Er ging immer weiter.“ Großartig war auch, dass Marian Falk Weißmeier nach seinem Sieg mit Be my Day im vergangenen Jahr auch diesmal wieder in Paris am Arc-Tag erfolgreich war.

Während das Rennen in Paris mit 70.000 Euro dotiert war, gelang in Straßburg ein weiterer Weißmeier-Erfolg mit Calcutta Cup unter Ambre Molins in einem mit 18.000 Euro dotierten Rennen über 2.100 Meter. Besitzer des Mülheimer Siegers ist der Stall Hexenberg. Der Sieg im Prix Richard Hartley zahlte 6,4:1.

(02.10.2022)